Liebe Leserinnen und Leser,

damit Ihr die Faschingszeit gut übersteht, haben wir hier natürlich das beste Kreppel-Rezept aus dem HessenLand für Euch!

Unsere Zutaten:

  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1/8 Liter Milch (lauwarm)
  • 500g Mehl
  • 30g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 TL (gestr.) Salz
  • 100g Butter (zerlassen)
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • n.B. Zucker zum Wälzen
  • 1 Liter Öl zum Ausbacken

Jetzt geht’s los mit dem Backen:

Den Hefewürfel mit 0,125 Liter Milch und einem Teelöffel Zucker verrühren, danach die Flüssigkeit 15 Minuten an einem warmen Ort gehenlassen.
2/3 des Mehls in eine Schüssel sieben und eine Kuhle in die Mitte des Mehls drücken. In diese Kuhle wird nun die Hefemischung und alle anderen Zutaten hineingegeben.
Jetzt heißt es: Kraft aufwenden, denn der Teig muss so lange gerührt werden, bis dieser Blasen bildet. Dann wird das restliche Mehl hinzugefügt.
Nach dem Rühren muss der Teig gehen, bis er die doppelte Menge erreicht hat.
Wenn das geschehen ist, nochmals den Kreppelteig kräftig durchkneten und auf einer Arbeitsfläche, die gut mit Mehl bestreut ist, ausrollen. Aus dem flachen Teig Kreise ausstechen und nochmals eine gute Weile gehen lassen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr das Öl in einem Kochtopf erhitzen. Ist das Öl heiß genug, könnt Ihr die Hefebällchen hineingeben und bei der gewünschten Bräune herausholen. Ein bisschen Zucker darüber streuen und fertig sind die leckeren Kreppel

Die Arbeitszeit beträgt ca. 50 Min und die Ruhezeit des Teiges ca. 1 Std.

Das Azubiblog-Team wünscht Euch mit diesem leckeren Rezept eine schöne Faschingszeit und verabschiedet sich bis zum nächsten Artikel mit einem dreifachen HessenLand Helau, HessenLand Helau, HessenLand Helau.