Meine Zeit in der Abteilung Digitale Medien

Simon Schick

Seit diesem Jahr arbeiten die Auszubildenden einen Monat in der Abteilung Digitale Medien. Nun war auch ich, als Zweiter des Azubi-Jahrgangs 2016, an der Reihe, für einen Monat dort zu arbeiten. Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, was mich dort erwartet, weil ich bis jetzt nur am Markt eingesetzt worden war. Deswegen war ich schon ein bisschen nervös und angespannt, ähnlich wie beim ersten Ausbildungstag. Aber die Aufregung legte sich bald, da ich von den Kollegen herzlich begrüßt wurde. Die ersten Tage schaute ich ihnen eher über die Schulter und lernte so die verschiedenen Aufgabenbereiche der Abteilung kennen.

 

 
Da ich während meiner Zeit in dieser Abteilung die Aufgabe übertragen bekomme habe, zwei Bereiche unserer Homepage neu zu gestalten, habe ich erste Entwürfe von „Bauplätze in der Region“ und „Mike Schneider Immobilien“ vorerst mit Microsoft Word erstellt.Nach meiner dann erfolgten Freischaltung für das Tool zur Gestaltung unserer Homepage, veröffentlichte ich dort drei von Frau Erbes (Öffentlichkeitsarbeit) geschriebene Presseberichte. So erstellte ich quasi meine ersten Seiten und fing an, mit dem Programm etwas vertrauter zu werden. Bevor ich die zwei oben genannten Seiten aber richtig bearbeiten konnte, musste ich noch etwas Vorarbeit leisten, wie z.B. das Verarbeiten einer Karte unseres Geschäftsgebiets oder das Bearbeiten eines Gruppenbildes von MSI. Letztlich habe ich es dann aber doch noch in dem Monat geschafft, die Seiten so modellieren, dass sie allen gefiel. In diesen beiden Teilen unserer Homepage habe ich also meine Finger im Spiel gehabt und bin sehr stolz auf das Ergebnis.

 

 
Zwei weitere Meilensteine meiner Zeit dort möchte ich natürlich nicht verschweigen:

 

 

Zum einen die 3. Kicker Business Night

 

und die diesjährige Nacht der Bewerber.

 

Für beide habe ich digitale Plakate erstellt, die auf der Stehle (das sind die großen rechteckigen Bildschirme in den Geschäftsstellen) in der Hauptstelle zu sehen waren. Da dies meine ersten Versuche waren, Grafiken mit Photoshop zu erstellen, dauerte es natürlich dementsprechend lange bis einige, dann doch optisch ansprechende Grafiken erstellt waren.

 

 

Das waren natürlich nur kleine Ausschnitte meiner dortigen Tätigkeiten und noch viel kleinere Ausschnitte der Arbeit der gesamten Abteilung, aber es waren für mich die spannendsten Aufgaben, bei denen ich voller Motivation mitwirken durfte.
Es war eine gute Erfahrung dort und ich habe viel gelernt. Dazu gehörte auch die Erkenntnis, dass ich die Arbeit am Kunden vermisst habe und mir somit klarer geworden bin, in welche Richtung ich mich nach der Ausbildung orientieren werde.

 

 

 

Bildnachweise:

© Marina Lohrbach – Fotolia.com
© antpkr – Fotolia.com
© Cobalt – Fotolia.com

1 Kommentar

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*