Blog

   

Wenn Banker Fußball spielen – der VR Cup 2014 in Lauterbach

Jonas Korell

Wir von der VR Bank schauen nicht nur Fußball, wir spielen auch selbst. So nahmen wir sogar mit drei Teams beim VR Cup, einem Fußballturnier zwischen Volks- und Raiffeisenbanken teil.

vrcup1Der diesjährige VR CUP fand in  Lauterbach statt. Gastgeber waren die Kollegen der ortsansässigen Volksbank. Mit drei Teams machten wir uns nach Feierabend auf den Weg.

Zur Erklärung:  Dem Sieger aus dem Vorjahr obliegt die Austragung im Folgejahr. Ziel war es also das Turnier wieder in das eigene Haus zu holen.

vrcup2
Gleich im ersten Spiel kam es zur Toppaarung. Die Mannschaft der VB Lauterbach-Schlitz traf auf unser Team 1. Rund um unsere Routiniers Ralph Kehl (Vorstandsmitglied), Carsten Wiegand (Fachberater Bauen und Wohnen – Marktbereich Treysa) und Christian Frick (Betriebsratsvorsitzender) entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Nach deutlichen Defiziten in der Rückwärtsbewegung, musste man allerdings schnell zwei Gegentore hinnehmen. Nach besserer Organisation gelang der Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss setzte sich Torjäger Frick auf der linken Außenbahn durch und hatte aus götzeähnlicher Position die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte jedoch knapp.

vrcup3

Unbeirrt der ersten Niederlage konnte man die folgenden Spiele alle samt erfolgreich bestreiten. Mit teilweise sehenswerten Treffern, die meist Mittelfeldmotor Konstantin Kurz (Leiter KundenServiceCenter) vorbereitete, war das Turnier dennoch bis zum letzten Spiel spannend. Auch dank der Teams VR Bank HessenLand 2 und 3, kam es zu weiteren nervenaufreibenden Spielen.

vrcup4

Als jedoch unser Team Nummer 3 das letzte Spiel gegen die VB Lauterbach Schlitz verlor, stand leider fest, dass wir das Ziel Titelgewinn nicht mehr erreichen konnten.

Alles in Allem war es dennoch ein schöner Nachmittag mit der schönsten Nebensache der Welt und vielen netten sportbegeisterten Kollegen. Dafür auch den Gastgebern vielen Dank!

vrcup5

Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr, wenn dann zum 10jährigen Jubiläum des Turniers ein neuer Versuch zum Titelgewinn gestartet wird.

Weltmeisterliche Grüße
Jonas Korell

1 Kommentar

  • Philipp Dippel

    Vielen Dank für den Bericht an unseren Torschützenkönig Jonas Korell !!!

    Antworten

Kommentieren Sie unseren Beitrag

*